Menü schliessen

Ihre Anfrage wurde versendet

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir bearbeiten Ihre Anfrage in Kürze.

Wählen Sie ihr Profil:

Klimatisierung von Büro- und Gewerbeimmobilie

Futuristisches Bürogebäude mit Truhengeräten klimatisiert

Die Niederlassung der Firmengruppe Merlin in Bad Rappenau besteht aus drei achteckigen Gebäudeteilen, die zu einem Ganzen zusammengefasst sind. Die achteckige Bürostruktur, die auch den Hauptsitz in Herrieden kennzeichnet und damit für einen Wiedererkennungswert sorgt, hat noch weitere Eigenschaften, die sich positiv auf die Planung und den Betrieb auswirken. So ist die Gebäudeumfassungsfläche im Verhältnis zur Grundfläche sehr gering und damit der Energiebedarf für die Beheizung und Klimatisierung verhältnismäßig niedrig. Außerdem sind die Wege innerhalb des Gebäudes von einem zum anderen Ende kurz, was positive Auswirkungen auf die Leitungsführung hat.

In Büro- und Gewerbeimmobilien sind die inneren Wärmelasten oft so hoch, dass Wärme über eine Klimaanlage abgeführt wird. Moderne Klimaanlagen können ein Gebäude jedoch nicht nur kühlen, sondern auch effizient heizen. Mit modernen VRF-Anlagen ist dies oft sogar wirtschaftlicher als mit einer konventionellen Heizungsanlage. Die Merlin GmbH hat ihre neue Niederlassung in Bad Rappenau deshalb mit einem VRF-System zum Kühlen und monovalenten Heizen ausgestattet. Der Neubau mit einem futuristischen achteckigen Gebäudegrundriss wird komplett mit Truhengeräten klimatisiert.

effiziente Klimatisierungs-Lösung

VRF-System als

Die umlaufende Verglasung des gesamten Gebäudes sorgt für den Eintrag externer Wärmelasten, die den Wärmeenergiebedarf in der kalten Jahreszeit geringhalten. Im Sommer - bei hohen Außentemperaturen - wird die Wärme über die Klimaanlage abgeführt. Auf der Suche nach einer energiesparenden Klimatisierung für die Gewerbeimmobilie wandte sich der Eigentümer an den Kälteanlagenbauermeister Sven Bleickert vom Fachhandwerksunternehmen Bleickert Kälte- und Klimatechnik. Da der Bauherr mit der Anlage auch heizen wollte, konnte er von einem Konzept überzeugt werden, das auf der Basis der Y-Baureihe aus der City Multi-Serie von Mitsubishi Electric die Klimatisierung und die monovalente Beheizung des Gebäudes vorsieht.

Eine der effizientesten Lösungen zur Klimatisierung von Gebäuden sind VRF-Systeme. Sie sichern die thermische Behaglichkeit in Räumen und setzen diese Anforderung im Hinblick auf Energieeffizienz und Benutzerfreundlichkeit optimal um. Darüber hinaus eignen sich moderne VRF-Systeme durch ihre Wärmepumpenfunktion auch zur effizienten Beheizung von Gebäuden. Durch dieses Konzept ergeben sich erhebliche wirtschaftliche Vorteile. Unter anderem können durch die gemeinsame Anlagentechnik zum Kühlen und Heizen Kosten gespart werden, sowohl bei der Investition als auch im laufenden Betrieb. So kann zum Beispiel auf den Einbau einer klassischen Heizungsanlage komplett verzichtet werden.

VRF-Außeneinheit mit

hoher saisonaler Effizienz

Für den angenehmen und gleichmäßigen Klimakomfort steht im Außenbereich ein Gerät aus der VRF City Multi-Serie vom Typ PUHY-EP300 mit 33,5 kW Kälte- und 37,5 kW Heizleistung zur Verfügung. Die Außeneinheit versorgt die Innenmodule mit Kältemittel als Energieträger für die Kühlung oder Heizung. Das Außengerät der Y-Serie ist auf eine hohe saisonale Effizienz ausgerichtet und erreicht in dieser Leistungsstufe einen Seasonal Coefficient of Performance (SCOP) von rund 6. Das heißt, durch den Einsatz von 1 kW Strom stehen 6 kW Kälteleistung zur Verfügung. Ermöglicht wird dies unter anderem durch einen innovativen Aluminium-Flachrohrwärmetauscher mit vergrößerter Wärmeübertragungsfläche und deutlich verringertem Druckverlust.

Die optimierte Verdichterkennlinie des Hocheffizienz-Verdichters ist ebenfalls für die hohe saisonale Effizienz verantwortlich. Dabei sorgt die variable Verdampfungstemperatur des Verdichters für eine Anhebung der Kältemitteltemperatur in den Innengeräten, sobald sich die Raumtemperatur im Gesamtsystem dem Sollwert angenähert hat. Die Folge sind mildere Ausblastemperaturen und zusätzliche Energieeinsparungen im hohen einstelligen Bereich. Befindet sich die Anlage während der Heizperiode im Abtaubetrieb, wird der in zwei Segmente unterteilte Wärmetauscher wechselseitig abgetaut. Dadurch wird der kontinuierliche Heizbetrieb gewährleistet und der Komfort für den Nutzer zusätzlich erhöht.

Design-Truhengeräte zum

Kühlen und monovalent Heizen

Im Innenbereich wird das Gebäude, im Einzelnen die Büroräume, die Besprechungszimmer und die Flure mit kompakten Design-Truhengeräten gekühlt oder wahlweise beheizt. Die Inneneinheiten vom Typ PFFY haben je nach Raumgröße zwischen 2,2 und 4,5 kW Kälte- bzw. 2,5 und 5 kW Heizleistung. Aufgrund ihrer kompakten Baumaße können die Inneneinheiten sehr platzsparend eingesetzt werden. Die Verlegung der Rohrleitungen erfolgt in einem umlaufenden Schacht über Kanäle im Boden zum Keller, von wo aus sie zum Außengerät führen.

Ähnlich wie bei der Anordnung von Heizradiatoren unter den Fenstern sorgen sie für eine optimale Wärmeverteilung im Raum. Durch die optimierten Luftaustrittsklappen bieten die hier eingesetzten Truhengeräte zudem einen sehr geringen Geräuschpegel. In Verbindung mit den vier einstellbaren Lüfterstufen sind zahlreiche weitere Variationen möglich. So kann zum Beispiel der obere Luftauslass in fünf unterschiedliche Positionen gefahren werden. Darüber hinaus lassen sich auch ein Swing- und ein Automatikbetrieb einstellen.

Optimaler Klimakomfort dank

individueller und zentraler Bedienung

Die Innengeräte können individuell pro Raum gesteuert werden. Dafür ist jeder Raum mit einer lokalen Fernbedienung vom Typ PAR-32MAA ausgestattet. Das hoch auflösende Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt sämtliche Funktionen und Statusmeldungen in dezentem, modernem Design. Für das Anzeigemenü stehen zwei Display-Modi zur Verfügung. Im „Basic-Modus“ werden die wesentlichen Anwenderinformationen wie Temperatur und Lüftergeschwindigkeit dargestellt. Im „Full-Modus“ stehen alle verfügbaren Informationen auf einen Blick zur Verfügung.

Zudem kommt als Klimamanager eine Zentralfernbedienung vom Typ AT-50B zum Einsatz, die speziell für die Inneneinheiten der City Multi-Serie ausgelegt ist. Über die zentrale Steuerungseinheit können die elf Truhengeräte über einen farbigen 5-Zoll-Touchscreen vom vorderen Büro ausgesteuert und bei Bedarf an- oder ausgeschaltet werden. Die Standardbildschirmseite zeigt die Betriebszustände der Klimageräte in den einzelnen Räumen an. Das Bedienmenü für die Klimageräte hat dieselben Funktionen wie die lokale Fernbedienung. Mit dieser kompakten Lösung können bei Bedarf auch lokale Fernbedienungen und Geräte von Fremdgewerken eingebunden werden.

Fazit

Um die neue Zweigstelle der Firmengruppe Merlin in Bad Rappenau energiesparend zu klimatisieren, wurde ein VRF-System zum Kühlen oder Heizen aus der City Multi-Baureihe von Mitsubishi Electric gewählt. Ausgestattet mit einem Hocheffizienz-Verdichter, der auf eine hohe saisonale Effizienz ausgerichtet ist, kann das mit achteckigen Grundrissen gestaltete Gebäude mit dem VRF-System sehr energiesparend gekühlt und monovalent, d. h. ohne zusätzlichen Wärmeerzeuger beiheizt werden.

Im Innenbereich sorgen Design-Truhengeräte durch verbesserte Luftaustrittsklappen für eine optimale Verteilung im Raum. Die hier eingesetzten Truhengeräte haben zudem einen sehr geringen Geräuschpegel. Die Bedienung erfolgt wahlweise über lokale Fernbedienungen mit hoch auflösendem Display, auf dem je nach Anzeigemodus die wesentlichen Anwenderinformationen dargestellt werden. Da es dem Bauherrn wichtig war, die Vorzüge einer Zentralfernbedienung zu nutzen, um so den Energieverbrauch zu senken und den Komfort zu erhöhen, kommt auch ein übergeordnetes Steuerungssystem zum Einsatz.